Planung ist das "H & O" - HOchzeits-Styler

Hier eine Auflistung, wann Sie was machen sollten:

12 - 8 Monate vor der Hochzeit:
- Die Trauung: Termin für die Trauung festlegen. Wo und wie (und vor allem wen ;-) möchten Sie heiraten.
- Kirchliche Trauung: Besichtigen Sie verschiedene Kirchen & sprechen Sie mit dem jeweiligen Pfarrer wegen freier Termine.
- Kosten: Kalkulieren Sie den Kostenrahmen für Ihre Hochzeit (10 % Sicherheitspolster...). Erstellen Sie eine Gästeliste, damit Sie ungefähr wissen welche Kosten auf sie zukommen.
- "Ehrengäste": Den wichtigsten Gästen können Sie vorab schon einmal den Hochzeitstermin mitteilen - (per Karte?).
- Location: Sehen Sie sich verschiedene Locations an oder fragen Sie uns, wir haben einige Partner von rustikal bis edel (für den kleinen & großen Geldbeutel), bei denen das Preisleistungsverhältnis stimmt. Zu empfehlen: ein Probeessen an einem stark frequentierten Tag, damit man sieht, was die Küche drauf hat!
- Musik: DJ oder Band. (auch die Musik in der Kirche bedenken). Fragen Sie uns bezüglich DJ/Band, auch hier können wir Ihnen einiges anbieten.
- Personalausweis/Pass: Gültigkeit überprüfen....daran soll es doch nicht scheitern, oder?
8 - 6 Monate vor der Hochzeit
- Standesamtliche Trauung: Termin mit dem Standesamt vereinbaren. Unterlagen besorgen! (Sie können übrigens bundesweit frei wählen, in welchem Standesamt Sie heiraten wollen. NEU: Viele Standesämter bieten mittlerweile auch "Outdoor-Trauungen" an, z.B. auf Schiffen oder an besonderen Plätzen, fragen Sie nach - wir können Ihnen selbstverständlich dabei helfen).
- Kirchliche Trauung: Jetzt Termin reservieren und Heiratspapiere besorgen.
- Hochzeitsplaner: Engagieren Sie jetzt Ihren Weddingplaner. Wir stehen Ihnen gern zur Seite. Rufen Sie uns an: 08841/488788 oder 0170/3103076 oder schicken sie eine e-mail an: hochzeits-dj@gmx.de
- Trauzeugen: Wenn Sie Trauzeugen und/oder Brautjungfern wünschen, sollten Sie jetzt mit den in Frage kommenden Personen sprechen.
- Musik: Buchen Sie jetzt die musikalische Untermalung für Ihre Feier. Rufen Sie uns an: 08841/488788 oder 0170/3103076 oder schicken sie eine e-mail an: http://event-dj-bayern.com/anfrage-senden/
- Gäste: Endgültige Gästeliste erstellen.
- Brautkleid: Sie sollten jetzt damit beginnen, das Kleid und die passenden Accessoires auszusuchen. Für Lieferzeiten & Änderungswünsche sollten vier Monate eingeplant werden. Wählen Sie ein Hochzeitsmodenstudio für Sie & Ihn, schließlich sollte der Anzug zum Brautkleid passen, und "er" darf das Brautkleid ja vorher nicht sehen.
- Location: Sie sollten sich jetzt entscheiden und reservieren. Wir helfen Ihnen gerne mit Tipps und Anregungen. Rufen Sie uns an: 08841/488788 oder 0170/3103076 oder e-mail an: hochzeits-dj@gmx.de.- Flitterwochen: Wählen Sie Ihr "Traumziel" aus. Urlaub beim Arbeitgeber beantragen, wir können Ihnen unser Partner-Reisebüro empfehlen.
- Drucksachen: Angebote für Einladungen, Tisch-, Menükarten, Heiratsanzeigen, Hochzeitszeitung etc. sollten Sie jetzt von verschiedenen Druckereien einholen. Am besten alles zusammen bestellen, dann geht´s vielleicht etwas günstiger und Sie müssen sich später nicht mehr darum kümmern.
- Unterhaltung: Falls Sie eine zusätzliche Unterhaltung (Hochzeitslader, Zauberkünstler, Feuerwerk...) wünschen, so sollten Sie sich jetzt darum kümmern.
6 - 4 Monate vor der Hochzeit
- Kirchliche Trauung: Engagieren Sie nun die Kirchenmusik.
- Freier Theologe: Sollten Sie sich von einem freien Theologen trauen lassen wollen, sollten Sie dies nun regeln und genau besprechen.
- Polterabend (Junggesell/in/enabschied): Wie & wo wollen Sie feiern? Wir organisieren das gerne für Sie. Wir können Ihnen hier einige Tipps geben (DJ - Party, Karaokeabend, Mini-Kreuzfahrt, etc.). Rufen Sie uns an: 08841/488788 oder 0170/3103076 oder schicken sie eine e-mail an: hochzeits-dj@gmx.de.
- Location: Termin bestätigen lassen; sprechen Sie nun über die Deko.
- Musik / Unterhaltung: Jetzt engagieren! Rufen Sie uns an: 08841/488788 oder 0170/3103076 oder schicken sie eine e-mail an: http://event-dj-bayern.com
- Einladungskarten: Versenden Sie jetzt Ihre Einladungen, oder bringen Sie diese persönlich vorbei. Termin für Rückantwort nicht vergessen! (Kontaktperson & Adresse wg. Geschenkeliste).
- Gästeliste: Um den Überblick nicht zu verlieren sollten Sie sich folgendes notieren: Zu- und Absagen, wer kommt wann (Empfang, Mittagessen, Kaffee, Abendessen....).
- Geschenkeliste: Hochzeitstisch im Fachgeschäft?, Geldgeschenke? Onlineservice?
- Hochzeitsanzug: Jetzt geht´s dem Bräutigam an den Kragen:-) Anzug, Schuhe, Accessoires.....
- Brautaccessoires: Schleier, Schuhe, Strümpfe, Tasche, Dessous. Die Schuhe sollten Sie schon mal zu Hause einlaufen. Außerdem, nach altem englischen Brauch: Etwas Neues, etwas Altes, etwas Geliehenes und etwas Blaues.
- Hochzeitstorte: Fragen Sie uns nach dem Hochzeitstortenexperten. Ein Meister in Dekoration & Geschmack....und das zu einem fairen Preis!
- Fotograf / Videograf: Holen Sie Angebote ein. Besprechen Sie Ihre Wünsche. Wir können gerne einen unserer Partner vermitteln.
- Kosten: Vergleichen Sie Ihre Angebote mit Ihrem Budget.
- Hochzeitsfahrzeug: Reservieren Sie Ihr Wunschfahrzeug für die Fahrt zum Standesamt / zur Kirche.
4 - 3 Monate vor der Hochzeit
- Trauringe: Suchen Sie Ihre Ringe aus - gravieren? (Ringkissen für kirchliche Hochzeit.)
- Namen: Einigen Sie sich auf den gemeinsamen Ehenamen.
- Fotograf / Videograf: Jetzt buchen. Wichtige Punkte durchsprechen. Bei uns können Sie auch einen "Hochzeits-party-fotograf" engagieren, der Ihre unvergesslichen Momente festhält. Rufen Sie uns an: 08841/488788 oder 0170/3103076 oder schicken sie eine e-mail an: hochzeits-dj@gmx.de.
- Hochzeitsnacht / Hotelreservierungen: Wollen Sie ihre Hochzeitsnacht in einer Suite verbringen? Traditionell kümmert sich der Bräutigam darum. Zimmerreservierungen für Gäste, die eine Übernachtungsmöglichkeit brauchen, sollten Sie jetzt machen.
- Flitterwochen: Sie haben Sich entschieden wohin die Reise geht? Dann buchen Sie jetzt, wir beraten Sie gerne. Denken Sie jetzt auch an Impfungen & Visum.
- Programm: Sprechen Sie den Ablauf mit Ihrem Weddingplaner durch. Kalkulieren Sie ein paar Zeitpuffer ein! Rechnen Sie auch mit Einlagen/Überraschungen Ihrer Gäste.
- Standesamt: Haben Sie alle Unterlagen beisammen? Steht der Termin? Welche Kleidung wollen Sie tragen?
- Blumenkinder: Wählen Sie die Blumenkinder aus. Kleidung & Blumenschmuck absprechen.
- Blumenschmuck: Holen Sie Angebote von Floristen ein (Blumendeko für die Feier, Kirche, Auto/Kutsche, Anstecker für Bräutigam & Trauzeugen, Streublumen für Blumenkinder....)
- Transport: Wie kommen die Gäste von der Kirche/Standesamt zur Feier? Muss hier noch etwas organisiert werden?
Nur noch 6 Wochen bis zur Hochzeit:
- Ehevertrag: Wie soll der Ehevertrag aussehen? Vereinbaren Sie einen Termin beim Notar.
- Kirchliche Trauung: Legen Sie dem Pfarrer die Dokumente vor, prüfen Sie mit Ihm die Vollständigkeit. Besprechen Sie nochmals detailliert die Abläufe der Zeremonie.
- Hochzeitsmahl: Besprechen Sie das Menü, Weine, Sonderwünsche.
-Trauringe: Abholen & anprobieren.
- Polterabend (Junggesell/in/enabschied): Organisieren Sie Essen, Getränke & Musik, oder kontaktieren Sie uns: Rufen Sie uns an: 08841/488788 oder 0170/3103076 oder e-mail an: hochzeits-dj@gmx.de. Organisieren Sie einige Helfer.
- Tanzkurs: Walzerkenntnisse erneuern? - Schnellkurs machen.
- Hochzeitsablauf: Erstellen Sie eine Liste mit dem ganzen Ablauf.
Nur noch 4 Wochen bis zur Hochzeit:
- Kirchliche Trauung: Traugespräch mit dem Pfarrer. Trauspruch & Musik mit dem Pfarrer absprechen. Erstellen Sie ein Trauungs-Programmheft mit Ablauf, Gebete, Lieder, Trauspruch....
- Hochzeitsfriseur: Hochzeitsfrisur ausprobieren (Schleier / Haarschmuck bedenken). Ablauf des Hochzeitsmorgen besprechen. Termin für den Bräutigam reservieren.
- Hochzeitsgewandung: Beide nochmals alles probieren. Falls noch Änderungen nötig sind, dann aber flott!
- Brautstrauß: Sollte vom Bräutigam organisiert werden, da ihn die Braut vorher nicht sehen sollte. (Evtl. 2 Sträuße, einen zum werfen).
- Blumenschmuck: Jetzt Bestellen!
- Fotograf / Videograf: Termin bestätigen lassen. Erstellen Sie eine Liste der Szenen die in jedem Fall festgehalten werden müssen. Sonderwünsche besprechen.
- Hochzeitskonvoi: Route festlegen & mit allen Fahrern besprechen. Schleifen für Autoantennen nicht vergessen.
Nur noch 2 Wochen bis zur Hochzeit:
- Blumenschmuck: Termin & Adresse zur Anlieferung bestätigen lassen.
- Sitzordnung: Wenn ja, dann nur mit Tischkarten. Gäste von denen Sie noch keine Rückmeldung haben können Sie jetzt nochmals kontaktieren.
- Hochzeitstorte: Datum und Anlieferung bestätigen lassen.
- Braut-Make-up: Probe-Make-up mit Kosmetikerin vereinbaren. Uhrzeit für das Hochzeits-Make-up vereinbaren.
- Hochzeitsablauf: Gehen Sie Ihre Liste noch einmal durch. Hilfeleistung durch Gäste nötig? Dann sagen Sie den betreffenden Gästen jetzt bescheid.
Nur noch 1 Woche bis zur Hochzeit:
- Sitzordnung: Beauftragen Sie jemanden, der sich darum kümmert, dass die Tischkarten aufgestellt werden.
- Hochzeitsablauf: Checken Sie Ihre Liste ein letztes mal.
- Blumenkinder: Proben Sie den Ablauf mit den Kindern.
- Vermählungsanzeige: Geben Sie diese auf.
- Hochzeitsreise: Wenn Sie unmittelbar nach der Hochzeit verreisen, dann sollten Sie schon mal packen.
- Location: Besprechen Sie letzte Details (& Uhrzeiten) mit der Location.
- Hochzeitsrede: Wenn Sie eine Rede halten wollen, wird es jetzt Zeit diese zu formulieren.
- Hochzeitsfahrzeug: Klären Sie, wer wann das Fahrzeug schmückt?
Nur noch ein paar Stunden bis zur Hochzeit:
- Frühstück: Nicht vergessen, auch wenn Sie nervös sind.
- Sie: Friseur
- Er: Brautstrauß abholen
- Papiere & Ringe bereit legen
- Beträge und Trinkgelder für die Zulieferer, die direkt zu bezahlen sind in separaten Umschlägen bereit legen.
- In die Handtasche: Kopfschmerztabletten, Make-up, Haarnadeln & Ersatzstrümpfe ( Beine nicht eincremen, wenn sie halterlose Strümpfe tragen).
- Erst das Kleid anziehen, dann schminken!
- Ruhe bewahren & entspannen - genießen Sie IHREN TAG!
AUF GUTES GELINGEN -
EINE WUNDERSCHÖNE & UNVERGESSLICHE HOCHZEIT WÜNSCHT
Ihr Hochzeits-Team.
PROFITIEREN SIE DURCH UNSERE HERVORRAGENDEN KONTAKTE UND SPAREN SIE DADURCH BARES GELD, WELCHES SIE BESSER IN ANDERE DINGE INVESTIEREN...!
WIR VERMITTELN SIE GERNE AN UNSERE PARTNER:
- HOCHZEITSLOCATIONEN (VON RUSTIKAL BIS EDEL, FÜR DEN KLEINEN & DEN GRÖSSEREN GELDBEUTEL...)
- CATERINGSERVICE (Z.B. AUCH FÜR DIE FEIER IM EIGENEN GARTEN....)
***************************************************************************
- HOCHZEITSHOMEPAGE (IHRE PERSÖNLICHE SEITE, MIT ALLEN WICHTIGEN INFO´S & DEN SCHÖNSTEN HOCHZEITSBILDERN) --> e-mail an: hochzeits-styler@gmx.de
- HOCHZEITSREISE (DAMIT SIE IHRE HOCHZEITSREISE NICHT "IRGENDWO" VERBRINGEN)
- FEUERWERK
- HOCHZEITSTORTE (IN ALLEN ERDENKLICHEN VARIATIONEN - EIN ABSOLUTER PROFI!!)
- HOCHZEITSFAHRZEUG (OB KUTSCHE, OLDTIMER ODER LIMOSINE....)
- HOCHZEITSVIDEOGRAF
- HOCHZEITSFOTOGRAF
- TRAURINGE
- HOCHZEITSFRISEUR
- BLUMENSCHMUCK
- und vieles mehr - Fragen Sie uns, wir helfen gerne weiter....08841/488788 oder 0170/3103076 oder e-mail an: hochzeits-dj@gmx.de

Homepage erstellen:


So wählen Sie die passende Domain für Ihre Website
Jede Website ist mit einer individuellen Domain verknüpft, über die sie
aufgerufen wird. Die Domain besteht immer aus zwei Teilen: dem Domainnamen und
einer Endung, etwa www.beispieldomain.de. Beide Teile sollten sorgfältig
ausgewählt werden, da sich die Domain auf den Erfolg des Webprojekts auswirkt.
Erstellen Sie zunächst eine eigene
<a href="http://www.homepage-erstellen.de/thema/webseiten-layout">
Webseite mit Layout</a>, Content und SEO-
Optimierung. Wie das geht,<a href="http://www.homepage-erstellen.de/"> lernen
Sie beispielsweise auf homepage-erstellen.de</a>. Damit Sie Ihr Werk
anschließend ins Internet stellen können, benötigen Sie einen Webspace, der mit
einer Domain verbunden ist.
Einen Domainnamen aussuchen
Das Herz einer jeden Domain ist ihr Name. Er sollte nicht zu kompliziert sein,
sich leicht merken lassen und nicht schwer zu buchstabieren sein. Zudem sollte
er möglichst einzigartig sein, um Verwechslungen zu vermeiden. www.beispiel-
seite.de wäre daher keine gute Wahl, wenn es bereits www.beispielseite.de gibt.
Ganz wichtig ist zudem, dass der Name zum Inhalt der Website passt und das Thema
treffend zusammenfasst. So erinnern sich Internetnutzer besser daran. Zudem
hilft eine Domain, die relevante Keywords und Namen enthält, eine höheren
Position in den Ergebnislisten der Suchmaschinen zu erzielen. Bei einer
Firmenseite sollte der Unternehmensname verwendet werden. Wer ein regional
begrenztes Angebot präsentiert, kann auch den Namen der jeweiligen Stadt oder
Region in die Domain aufnehmen, um leichter gefunden zu werden. Das Ergebnis
könnte zum Beispiel www.fleischer-schmidt-stuttgart.de lauten.
Die passende Domain-Endung finden
Beliebt sind Top-Level-Länderendungen, beispielsweise .de für Deutschland, .at
für Österreich oder .fr für Frankreich. Für mehrsprachige Websites oder
Webprojekte, die grenzüberschreitend genutzt werden, lohnt sich eine neutralere
Endung wie .com oder .eu.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken